· 

Freiburg im Breisgau im Ersten Weltkrieg. Wir reisen 100 Jahre in der Zeit zurück.


Heute vor genau 100 Jahren, also am 11.11.1918 wurde der Erste Weltkrieg beendet. Er dauerte genau 1568 Tage, also 1568 Tage zu lange.

Er forderte Schätzungen zufolge pro Stunde (und er dauerte 37632 Stunden) über 500 Menschenleben (Soldaten wie auch Zivilopfer, insgesamt geschätzt über 20 Millionen). Diese Zahl ist einfach nur furchtbar und stimmt mich traurig.

Ich habe heute mit Unterstützung von Hans-Jürgen Oehler eine erschreckende und zugleich faszinierende Bilderserie (über 30 Stück) für euch zusammenstellen können. 

Sie zeigen Freiburg im Ersten Weltkrieg. Und ja, bitte teilt diesen Beitrag damit alle sehen, wie furchtbar das ganze war und vielleicht hilft es zu verstehen.

Ich bin wirklich auf eure Meinungen gespannt.

Euer Bobbele Jens....


Zerbombtes E-Werk im Jahre 1917 (Foto: Archiv Oehler)
Zerbombtes E-Werk im Jahre 1917 (Foto: Archiv Oehler)

Parade am Holzmarkt (Bild: Archiv Oehler)
Parade am Holzmarkt (Bild: Archiv Oehler)

Patriotismus im Ersten Weltkrieg. Hier die Karlskaserne am Siegesdenkmal. (Bild: Archiv Oehler)
Patriotismus im Ersten Weltkrieg. Hier die Karlskaserne am Siegesdenkmal. (Bild: Archiv Oehler)

Barackenlazarett in Freiburg (Bild: Archiv Oehler)
Barackenlazarett in Freiburg (Bild: Archiv Oehler)
Barackenlazarett in Freiburg (Bild: Archiv Oehler)
Barackenlazarett in Freiburg (Bild: Archiv Oehler)

Getroffenes Haus in der Rempartstraße 16 (Bild: Archiv Oehler)
Getroffenes Haus in der Rempartstraße 16 (Bild: Archiv Oehler)

Getroffenes Haus in der Weiherhofstraße 14 (Bild: Archiv Oehler)
Getroffenes Haus in der Weiherhofstraße 14 (Bild: Archiv Oehler)

Abgeschossenes Französisches Flugzeug (Bild: Archiv Oehler)
Abgeschossenes Französisches Flugzeug (Bild: Archiv Oehler)



Eroberte Geschütze (Bild: Archiv Oehler)
Eroberte Geschütze (Bild: Archiv Oehler)

Briefkarte aus dem Ersten Weltkrieg (Bild: Archiv Oehler)
Briefkarte aus dem Ersten Weltkrieg (Bild: Archiv Oehler)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Arno Ehrenschneider (Montag, 12 November 2018 14:17)

    Mein Opa hat erzehlt wie sie die Kanonen ohne Pferde auf den Schloßberg ziehen mussten.